Kirchenkreiskonferenz

Erstellt von Jürgen | |   Artikel
  • Evangelische Jugend Ostbayern
  • Der Blick über den Zaun
  • ... und wir waren dabei!

Von 16.-18. November waren knapp 40 junge Leute zur Herbstkonferenz des Kirchenkreises Regensburg im Jugendtagungshaus Geiselhöring zusammen gekommen. Die Konferenz bildet die sieben Dekanatsjugenden im Kirchenkreis Regensburg ab. Jeweils vier Delegierte aus den einzelnen Dekanatsbezirken plus weitere Gäste beschäftigten sich mit dem landeskirchlichen Prozess „Profil und Konzentration“ (PuK). Dabei handelt es sich um einen kirchlichen Reformprozess der Evangelischen Landeskirche Bayern, der sicherlich auch die evangelische Jugendarbeit betreffen wird. So gilt es unter anderem Schwerpunkte zu setzen, sich neu an den Kernaufgaben von Kirche zu orientieren und im Zuge dessen natürlich auch sich von manchen Angeboten zu verabschieden. Kirche und Religion verliert für weite Teile der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung und so werden sowohl kirchliche Mitarbeitende als auch finanzielle Mittel weniger.

Als Referentin für dieses Thema konnte die Konferenz Brigitta Bogner gewinnen. Sie ist Mitglied im landeskirchlichen PuK-Projektteam und führte uns durch den Samstag.

Die Evangelische Jugend ist davon überzeugt, ein wichtiger und integraler Bestandteil kirchlichen Auftrags und Wirkens mit Wachstumspotenzial zu sein. Deshalb wurde das Wochenende genutzt, um sich mit dem PuK-Prozess vertraut zu machen, eine Bestandsaufnahme der eigenen Angebotsstruktur vorzunehmen und optimistisch und progressiv in die Zukunft zu blicken. Dabei haben die Jugendlichen neue Formate erarbeitet, sich kritisch mit den anstehenden Reformprozessen auseinandergesetzt, sowie über stärkere Partizipationsmöglichkeiten ihrer Generation diskutiert. Der Tag endete mit einem großen Jugendgottesdienst samt Feierabendmahl.

Am Sonntag widmete sich die Konferenz dem Geschäftsteil und hatte einige Ämter zu wählen, sowie Delegationen neu auszusprechen. Iris Füger verabschiedete sich nach vielen Jahren als ehrenamtliches Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses (GA) aus der aktiven Arbeit. Die Konferenz dankte ihr herzlich für ihren Einsatz und wünscht ihr Gottes Segen. Monika Maier übernimmt nun als gewähltes Mitglied Verantwortung im GA, die beiden Vorsitzenden Christine Heimerl und Bastian Schwarz wurden wiedergewählt und von der Vollversammlung bestätigt. Darüber hinaus wurden neue Delegationen in die Bezirksjugendringe Niederbayern und Oberpfalz gewählt und sich Berichten und Anträgen gewidmet.

Am frühen Nachmittag ging es dann für die Delegierten zurück in ihre Heimatdekanate Cham, Landshut, Neumarkt, Passau, Regensburg, Sulzbach-Rosenberg und Weiden. Die nächste Konferenz im Frühjahr 2019 richtet die Dekanatsjugend Neumarkt im Jugendhaus Grafenbuch aus.

Zurück